Neuseeland in 14 Tagen

Eine vierzehntägige “Quick Kiwi Tour“, die Sie von der Nordinsel bis zur Südinsel bringt, und es Ihnen ermöglicht, das urbane Neuseeland, kulturelle Highlights und wunderschöne, abgelegene Orte in nur zwei Wochen zu erleben.

                                                                                                                                                                                                                                              Preis ab €2.550,- pro Person*

Tag 1: Ankunft Auckland

Kia Ora und Willkommen in Neuseeland! Auckland liegt auf einer schmalen Landenge zwischen den beiden Häfen Waitemata und Manukau. Auckland ist eine multikulturelle Stadt und bietet alle Einrichtungen und Attraktionen einer kosmopolitischen Metropole wie Galerien, Museen, Theater und Konzerte, in denen sich die einzigartige Mischung aus polynesischen und europäischen Einflüssen widerspiegelt. Der Hauraki Gulf, erstreckt sich 250 km entlang der Küste nördlich und südlich von Auckland. Auckland wird auch die „City of Sails“ genannt.

Falls Sie nicht zu müde von der Anreise sind, empfehlen wir einen Spaziergang am Hafen von Auckland.

Tag 2: Auckland – Waitomo – Rotorua

Ungefähre Fahrtzeit 4 Stunden, 367 Kilometer

Sie fahren gen Süden und haben Gelegenheit, das interessante Höhlensystem von Waitomo zu erkunden. Ob mit oder ohne Glühwürmchen, mit dem Kletterseil oder mit einem Reifen beim Black Water Rafting – es wird auf jeden Fall spannend.

Das heutige Tagesziel Rotorua ist das Zentrum der Maorikultur und der Thermalaktivitäten Neuseelands. Besuchen Sie einige der Naturwunder dieser ungewöhnlichen Gegend oder lassen Sie sich bei einer heiteren Schafshow unterhalten. Empfehlenswert ist am Abend eine Maori-Folkloreshow mit traditionellem Hangi-Abendessen. Lassen Sie sich in vergangene Zeiten versetzen, in eine spirituelle Welt der Mythen, alten Maori Traditionen und Bräuche. Genießen Sie einen unvergesslichen Abend mit traditionellem Essen, und lassen Sie sich von den Klängen der Lieder, Tänze und Legenden verzaubern.

Tag 3: Rotorua – Tongariro

Ungefähre Fahrtzeit 2 Stunden, 177 Kilometer

Zwischen Rotorua und Taupo können Sie dem Wai-o-tapu Thermal Wonderland oder dem Waimangu Volcanic Valley einen Besuch abstatten. Lake Taupo bezaubert an klaren Tagen mit einer tollen Sicht auf die Vulkane. Die aktiven Vulkane des Tongariro Nationalparks verändern ständig die Landschaft durch Eruptionen und machen diesen Park zu einem der spektakulärsten und interessantesten in Neuseeland. Sie übernachten am Fuß von Mount Ruapehu.

Tag 4: Tongariro – Wellington

Ungefähre Fahrtzeit 4 Stunden, 336 Kilometer

Sie fahren gen Süden nach Wellington, der Hauptstadt Neuseelands. Die Stadt liegt in einer großen Bucht mit Hafen, von wo die Fähren zur Südinsel starten.

Tag 5: Wellington

Wellington ist die südlichste Hauptstadt der Welt und der Regierungssitz Neuseelands. Sie ist auch Neuseelands Kulturhauptstadt. Wir empfehlen eine Sightseeingtour und einen Spaziergang am Hafen, aber vor allem das Te Papa Museum, dem neuseeländischen Nationalmuseum. Hier bekommen Sie eingehende Informationen über die Geschichte und Kultur des Landes. Einen Aufstieg zum Mt Victoria belohnt Sie mit einer 360 Grad Sicht über die ganze Stadt und den Hafen.

Tag 6: Wellington – Picton – Kaikoura

Überfahrt 3,5 Stunden, Ungefähre Fahrtzeit 2 Stunden, 157 Kilometer

Sie fahren mit der Fähre durch den wunderschönen Marlborough Sound nach Picton. Ihr Tagesziel ist Kaikoura. Der malerische Ort liegt an der Küste mit schneebedeckten Bergen des Kaikoura Ranges im Hintergrund. Hier haben Sie Gelegenheit Wale aus nächster Nähe in ihrer natürlichen Umgebung zu beobachten oder mit Delfinen zu schwimmen.

Tag 7: Kaikoura – Punakaiki

Ungefähre Fahrtzeit 4,5 Stunden, 370 Kilometer

Ihr Tagesziel heute ist Punakaiki, wo Sie mit etwas Glück den Sonnenuntergang an den Pancake Rocks erleben können. Der Paparoa National Park gehört zu den schönsten und einsamsten Gebieten des Landes. Die bizarren Steinformationen an der Küste und das subtropische Klima mit einer hohen Anzahl an Sonnenstunden bieten ideale Voraussetzungen für eine vielfaltige Flora. Erkunden Sie den Park zu Fuß oder mit dem Fahrrad. Machen Sie Gebrauch von den Wanderwegen und tauchen Sie ein in die Natur dieser abgelegenen Region. Empfehlenswert ist auch eine Wanderung entlang des Pororari Rivers.

Tag 8: Punakaiki – Franz Josef Glacier

Ungefähre Fahrtzeit 3 Stunden, 220 Kilometer

An der Westküste entlang geht es nach Greymouth und Hokitika, den Jadezentren des Landes. Im Westland National Park sind Gletscher, Regenwald und Küste nah beieinander. Unterwegs gibt es viel Sehenswertes, wie zum Beispiel eine Jetboattour in Whataroa zu einer White Heron Colony (Weiße Reiher), wo Sie die seltenen Vögel beobachten können (1. Okt. bis 31. Dez.). Das stille Okarito an der Küste lädt zum Verweilen und zu einer Kajaktour durch die Lagune. Hubschrauberflüge mit Gletscherlandung werden in Fox Glacier und Franz Josef angeboten. Wir empfehlen den Spaziergang um den Lake Matheson bei Fox Glacier oder einer der zahlreichen Wanderungen rund um die Gletscher.

Tag 9: Franz Josef Glacier – Wanaka

Ungefähre Fahrtzeit 3 Stunden, 269 Kilometer

Es geht weiter an der Westküste entlang. Empfehlenswert ist unterwegs der Ship Creek Walk oder ein Abstecher zum Monro Beach Walk. Wenn Sie Glück haben, können Sie Pinguine und Hector Delfine in der Brandung spielen sehen. Bei Haast Village verlassen Sie die Westküste und fahren über den Haast Pass am Lake Hawea entlang nach Wanaka am gleichnamigen See.

Tag 10: Wanaka – Queenstown

Ungefähre Fahrtzeit 1 Stunde, 70 Kilometer

Nach Wanaka geht die Fahrt über die Crown Range, Neuseelands höchster offizieller Passstraße. Wir empfehlen einen Abstecher zum historischen Goldgräberstädtchen Arrowtown bevor Sie nach Queenstown weiterfahren. Die selbsternannte Abenteuer-Hauptstadt der Welt macht ihrem Namen alle Ehre. Sie können von hier auch eine Tagestour zum Milford Sound machen. Oder lassen Sie sich vom großen Angebot der Aktivitäten animieren: Eine Jetboattour oder Schlauchbootfahrt auf dem Shotover oder Dart River, einer der vielen verschiedenen Bungy Jumps, eine Wanderung in den Remarkables oder spielen Sie eine Runde Golf auf Weltklasseplätzen. Die Möglichkeiten sind zahlreich.

Tag 11: Milford Sound Excursion

Schon die Strecke zum Milford Sound ist sehenswert. Sie führt durch das Eglington und Hollyford Valley zum reflektierenden Wasser des Sounds mit dem über 1.000 Meter aufragenden Mitre Peak. Mit etwas Glück sehen Sie am höchsten Punkt des Passes, dem Homer Saddle, die grünen Keas (Bergpapageien). Es empfiehlt sich eine Bootstour auf dem Sound. Sie fahren wieder zurück nach Te Anau und weiter nach Queenstown am Lake Wakatipu.

Tag 12: Queenstown – Dunedin

Ungefähre Fahrtzeit 3,5 Stunden, 286 Kilometer

Heute fahren Sie von Queenstown aus auf den State Highways 8 und 1 über Alexandra und Milton nach Dunedin. Wir empfehlen Ihnen, an einem der Obststände entlang der Straße in Cromwell zu halten, um sich mit leckeren Gaumenfreuden für die Weiterfahrt zu stärken.

Tag 13: Dunedin

Dunedin liegt am Ende des Otago Harbour und gibt sich mit ihren vielen Bars und Lokalen überraschend künstlerisch. Man hat hier die Möglichkeit die raue Otago Peninsula zu erkunden, wo jede Menge wilde Tiere und ein großes Angebot an Outdoor-Aktivitäten warten.

Mögliche Aktivitäten:
Nature’s Wonders: Auf einer ausgedehnten Schaffarm in Küstennähe, 1 km hinter der Albatroskolonie, hat der Veranstalter Nature’s Wonders seinen Sitz. Auf einer einstündigen Tour sind Stewartscharben, Neuseeländische Seebären und Gelbaugenpinguine zu sehen. Die Touren werden in Argos-Geländefahrzeugen unternommen und verbinden das Erlebnis einer Landschaft von fast unwirklicher Schönheit mit abenteuerlichen Wildtierbegegnungen.

Das Otago Museum: Hier hat man die Möglichkeit ein tolles Maori Kriegskanu (auf Maori, ein „Waka„) mit aufwendigen Schnitzereien und feine Jadearbeiten zu besichtigen.

Penguin Place Conservation Tour: 
Der heutige Ausflug zum Penguin Place ist ein besonderes Erlebnis, das aufgrund der umfangreichen Maßnahmen zum Schutz der Gelbaugenpinguine (eine der seltensten und am meisten gefährdeten Pinguninarten der Welt) möglich ist. Durch überdachte Gräben und Beobachtungshütten sind Sie für die Pinguine quasi unsichtbar. So können Sie die Pinguine beobachten, wie diese unbeeinflusst durch die Anwesenheit von Menschen in ihrer natürlichen Umgebung ihren täglichen Gewohnheiten nachgehen.

Tag 14: Dunedin

Rückgabe des Mietwagens und Abflug aus Dunedin.

 

 

 

Preis ab €2.550,- pro Person*

Inklusive: 13 Deluxe-Übernachtungen, Mietwagen, Eintritt zum Sky Tower, Auckland Museum, die Waitomo Glühwürmchen Höhle, Te Puia, die Skyline Gondola, Hangi & Konzert, Whalewatching Tour, Franz Josef Half Ice Explorer, Milford Sound Fahrt und Picknick (inklusive Busfahrt), und die Interislander Fähre.  Auch inklusive: Ein personalisiertes Tour-Handbuch (auf Englisch oder Deutsch) mit detaillierten Fahrtbeschreibungen und empfohlenen Aktivitäten, sowie Neuseeland Karte und Broschüren.

*Die Flüge nach Neuseeland sind in den Paketpreisen nicht enthalten. Geben Sie uns Bescheid, falls wir bei der Buchung der Flüge behilfllich sein sollen.

 

Lassen Sie sich von unseren Reisen inspirieren und fordern Sie unverbindlich Ihr persönliches Angebot an. Wir freuen uns darauf, gemeinsam mit Ihnen Ihre individuelle Reise nach Neuseeland zusammenzustellen.

Kontaktieren Sie uns