Devon on the Wharf

Devonport war schon immer einer meiner Lieblingsorte in Auckland. Als ich damals an der Auckland Universität studiert habe, und später dann in Downtown Auckland gearbeitet habe, war es für mich immer eine Art Erholung, die Fähre nach Devonport zu nehmen. All der Trubel und Stress der Stadt war plötzlich wie vom Wind weggeweht, sobald die Fähre den Hafen verlassen hatte. Nach einem kleinen Bummel durch die Galerien habe ich immer gerne eine kleine Pause im Stone Oven Café gemacht, denn dort gibt es hervorragende Muffins.

Als mein Mann und ich uns damals entschlossen hatten zu heiraten, war mir sofort klar, dass ich in Devonport den perfekten Ort für meine Trauung gefunden hatte. Noch heute hängen die damals entstandenen, tollen Hochzeitsfotos, mit dem fantastischen Ausblick von North Head auf die in der Ferne gelegenen Rangitoto Insel, an unserer Wand. Jahre später, auf einer Neuseelandreise, haben wir unsere Kinder mit nach Devonport genommen und ihnen diese wunderbare Gegend gezeigt. Im Park an der Waterfront haben wir eine Portion frische Fish ´n Chips gegessen und unsere Kinder auf den Schaukeln und Rutschen spielen lassen. Danach gab es für die Kinder noch ein köstliches Hokey Pokey Eis und für die Eltern ein schönes Glas Sauvignon Blanc. Einfach himmlisch!

Der Anlegeplatz in Devenport war damals ein eher unscheinbarer und nicht besonders schöner Ort. Es gab dort nichts, wofür es sich gelohnt hätte zu Verweilen. Man lief dort entlang, wenn man auf dem Weg zum Boot oder in die Stadt war. Aber das hat sich jetzt geändert! Endlich hat jemand das Potenzial dieses netten Ortes gesehen und dort ein schönes Restaurant mit Kiosk eröffnet: Das Devon on the Wharf. Seit dem 25. August 2016 gibt es hier Coffee to go und frisch gepresste Säfte zum Mitnehmen, oder auch Lunchpakete für diejenigen, die z.B. ein Picknick im Freien machen wollen. Das Restaurant bietet Frühstück ( z.B. Blueberry Pancakes oder getrüffelte Rühreier auf einem türkischen Bagel), Mittagessen und Abendessen. Die Küche orientiert sich in Richtung mediterrane Speisen und hat unter anderem Souvlakis und türkische Spezialitäten im Angebot. Außerdem gibt es eine nette Bar, von wo aus man durch die Fenster einen
guten Ausblick auf die Auckland Skyline hat, während man sein Feierabend-Bier genießt.

Das Devon on the Wharf sollte man auf alle Fälle auf seine Liste setzen, wenn man Neuseeland bereist und in der Auckland Gegend ist. Von Downtown Auckland ist es nur eine kurze Strecke mit der Fähre, so dass sich ein kleiner Ausflug, zu einem schönen Abendessen direkt am Wasser, auf jeden Fall lohnt.

Mehr Infos über dieses tolle neue Restaurant gibt es hier: http://devononthewharf.nz

Hier gibt es ein paar Rezensionen aus lokalen Medien: The Denizen and Urban List.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.