Auckland für Golfliebhaber

Als Neuseelands größte Stadt hat Auckland für jeden etwas zu bieten – entspannend oder belebend. Genießen Sie die Sonne in einem der vielen Restaurants, Cafés oder Bars, genießen Sie einige der besten Weine Neuseelands auf einem Weinberg oder machen Sie eine kurze Fährfahrt, um die Inseln des umliegenden Hauraki-Gulf zu erkunden. Auckland ist auch ein idealer Ausgangspunkt für Golfliebhaber auf der Nordinsel. Es gibt vier “Marquee Courses” in unmittelbarer Nähe zu Auckland. Ein Marquee Course ist von hoher Qualität, hat Anspruch auf internationales Interesse, hat Geschichte und/oder eine besondere Identität und ist für Besucher zugänglich. Es gibt 14 Marquee Courses in ganz Neuseeland.

Der Wainui Golf Club, der Gulf Harbour Country Club, der Titirangi Golf Club und der Windross Farm Golf Course sind die vier Marquee Courses, die von Auckland aus leicht zugänglich sind.

Der Wainui Golf Club

Der Wainui Golf Club liegt nur 30 Minuten nördlich von Aucklands CBD und ist eines der neuesten Golferlebnisse in Neuseeland. Wainui verfügt über einen 18-Loch-Meisterschaftsplatz mit fünf Abschlägen sowie einen 9-Loch-Kurzplatz, der durch den Feijoa-Obstgarten des Anwesens mit Löchern von 64 – 140 Metern Länge führt. Obwohl in der Nähe der Stadt, fängt das Anwesen immer noch die raue Schönheit der Kiwilandschaft ein. Der Kurs führt durch sanfte Hügel, natürliche Wasserwege und wird von 80-jährigen Pinien und präzisen Bunkern eingerahmt. Mit einem Full-Service-Clubhaus, einer Driving Range und Golfwagen, die mit GPS ausgestattet sind, entwickelt sich Wainui schnell zu einem “must play” Kurs in Neuseeland.

Sie können mehr über diese Club hier lesen: http://www.wainui.online

Gulf Harbour Country Club

Auf der Whangaparaoa Peninsula – 40 Autominuten von der Innenstadt Aucklands entfernt – wurde Gulf Harbour von Robert Trent Jones Jnr. entworfen und 1998 eröffnet. Mit vielen hervorragenden Aussichten auf das Meer hat der Golfhafen ein Links-Stilgefühl. Trent Jones Jnr. hielt diesen Platz weitgehend offen für die Elemente, so dass, wenn der Wind weht, Par oder eine Punktzahl in der Nähe, das einen schönen Tag Golf darstellt. Das charakteristische Loch ist das 16. – ein 420 Meter Par 4 ‘Dogleg’ entlang der Klippenspitzen. John Daly nahm die Abkürzung über das Meer während der Weltmeisterschaft 1998 des Golfs.

Sie können mehr über diese Club hier lesen: http://www.gulfharbourcountryclub.co.nz

Titirangi Golf Club

Titirangi Golf Club, Neuseelands einziger von Dr. Alister MacKenzie entworfener Golfplatz, liegt nur 15 Autominuten vom Zentrum Aucklands entfernt in einer wunderschönen Buschlandschaft zwischen den unteren Hängen der Waitakere Ranges und dem Manukau Harbour. Gegründet 1909, ist es ein privater Mitgliederclub, bietet aber Spielmöglichkeiten für neuseeländische und ausländische Besucher. Titirangi gilt als einer der Top-Kurse Neuseelands und ist ein Produkt eines der besten Golfplatz-Designer aller Zeiten.

Sie können mehr über diese Club hier lesen: http://www.titirangigolf.co.nz

Windross Farm

Die Windross Farm liegt inmitten der legendären neuseeländischen Landschaft und ist nur 30 Minuten von Auckland City entfernt und ist der Austragungsort des Mckayson New Zealand Women’s Open Golf Turniers der LPGA Tour. Der 18-Loch-Meisterschaftsplatz wurde als einzigartiger Links-Style-Platz entwickelt, der Schwingelplätze mit gebogenen Grasgrüns und einer Mischung aus ebenem und hügeligem Boden, künstlichen Seen und strategisch platzierten dramatischen Bunkern hat, um das Beste aus Golf und Natur zu bieten. Sowohl das Clubhaus als auch die Anlagen wurden mit einer minimalistischen und zurückhaltenden Philosophie entworfen und ergänzen den einzigartigen Golfplatz. Windross ist ein Strategiekurs – um die richtigen Linien zum Pin zu spielen und dann von den wellenförmigen Grüns und Umgebungen getestet zu werden.

Sie können mehr über diese Club hier lesen: http://www.windrossfarm.co.nz

New Zealand Women’s Open Golf Championship

 

The New Zealand’s Womens Open is New Zealand’s richest golf tournament with NZ$1.85 million in prizemoney. It will be staged at the new Windross Farm golf course in Auckland from 28 September to 1 October this year. The New Zealand Women’s Open is part of the global LPGA Tour which comprises 35 events in 15 countries, with the New Zealand event to be broadcast to more than 150 countries.

Eight Major winners, including three from the winning 2017 USA Solheim Cup team, have completed final confirmation for the MCKAYSON New Zealand Women’s Open taking place in just over three weeks.

The trio of Paula Creamer, Brittany Lincicome and Danielle Kang were part of the winning American Solheim Cup team. The other Major winners include Canada’s Brooke Henderson, Korea’s Na Yeon Choi, Taiwan’s Yani Tseng, Scotand’s Catriona Matthew and tournament host Lydia Ko.

Tseng and Ko have been so dominant that between them they were the world number one for more than four years. Tseng was the youngest player either male or female, at 22 years, to win five majors – the US Women’s PGA Championship twice, the Women’s British Open twice and the ANA Inspiration. Lincicome, 31, is a two-time Major winner and likely to be one of the most popular players at the tournament, on the back of her big hitting game, which has earned her the nickname of BamBam. Choi is another player with a remarkable record in the game, with nine LPGA wins including the US Women’s Open in 2012. The 29 year old has won over NZ$15 million in earnings, with her first professional tournament victory in Korea at just 17 following an incredible amateur career. Henderson, 19, already has four professional wins to her credit including her breakthrough victory when she beat Ko in a playoff to claim her first Major, the 2016 Women’s PGA Championship. Matthew has 11 tournament wins to her credit including the British Open in 2010 and four wins on the LPGA, amassing more than NZ$13 million in her career. Creamer is a 12-time winner who has amassed more than $NZ 16 million in prize money including a win in her first year to become the youngest winner of a multiple-round tournament. She claimed her Major at the US Women’s Open in 2010 with her last win coming at the HSBC Women’s Champions in 2014. Kang, 24, won her first Major with victory in the KPMG PGA Championship this year, pushing her one spot outside the top-10 in the Rolex World Rankings for the two-time US Amateur champion. And then there’s the 20-year-old Ko, who was world number one for a remarkable 104 weeks and in her very short but meteoric rise in the sport, has already won 14 times including two Majors along with 60 top-10 LPGA finishes.

“To have golfers who have won so many Major Championships between them is a testament to the quality of the field coming to New Zealand,” said tournament director Michael Goldstein. “To this you have a number of outstanding players who have won many times on either on the LPGA or the LET Tours. We have a large number of proven champions in the women’s game competing in Auckland, and it will be a privilege for New Zealand fans to watch players of this calibre in action. It is a level of golf that has never been seen in this country before.”

You can read more about the championship on their website:

http://www.nzwomensopen.com/