Moana der Albatros

Albatrosse sind die größten Seevögel der Welt und um Neuseeland herum relativ verbreitet. Es gibt 14 verschiedene Albatros-Arten, die in der Region brüten – mehr als an jedem anderen Ort der Welt! Einige Arten sind extrem selten, wie z.B. der Chatham Islands Mollymawk, der nur auf einer einzigen, der Chatham Inseln seine Nester baut. (Mehr Info auf der DOC Webseite: DOC:Albatrosses)

 

Außerdem leben in der Neuseeland Region zwei Arten der Königsalbatrosse, die größte Art unter ihnen. Da diese Vögel meistens an sehr abgelegenen Orten leben, ist es ziemlich schwierig, sie zu Gesicht zu bekommen. Wenn man auf seiner Neuseelandreise nach Dunedin kommt, sollte man sich auf jeden Fall die Zeit nehmen und das Royal Albatross Centre, auf der Otaga Halbinsel, besuchen. Dort am Pukekura/Taiaroa Kap gibt es die einzige, auf dem Festland brütende, Königsalbatros Kolonie. Es ist also eine einzigartige Gelegenheit, diese majestätischen Vögel in der Natur zu erleben und die Vogelfamilien zu beobachten.

Wenn Sie es nicht nach Dunedin schaffen, können Sie die kleine Moana, ein Albatros Küken, welches am 21. Januar 2016 geschlüpft ist, per live Webcam beobachten. Die Webcam befindet sich direkt vor Moanas Nest und ist zu erreichen unter: Moana: Royal Cam

Es ist eine schöne Gelegenheit zu beobachten, wie ein Albatros Küken großgezogen wird. Moanas Eltern haben sich am Anfang bei der Fütterung immer abgewechselt. Jetzt, wo sie etwas größer geworden ist, lassen sie sie auch schon mal eine Weile alleine im Nest, wenn sie auf die Suche nach Nahrung gehen. Es kann also sein, dass man nur ein leeres Nest sieht, wenn man auf den Livestream schaltet, aber Moana ist sicher nicht weit weg. Sie muß immer in der Nähe bleiben, damit sie es nicht verpasst, wenn ihre Eltern zum Füttern zum Nest zurückkommen.